Kulturkreis Glashütten e.V.
Kulturkreis Glashütten e.V.

Diese Seite verwendet Cookies

 

Durch den Inhalt der Webseite können Sie auch hier navigieren.

Herzlich willkommen im Kulturkreis Glashütten e.V.

Von der Historie unserer Gemeinde mit ihren drei Ortsteilen, über Rückblicke auf Veranstaltungen und aktuelle Pläne, bis hin zur Mitgliedschaft und Beitrittserklärung, können Sie sich von hier aus einen Überblick über unser Tun verschaffen und gleich selbst aktiv werden. Wir freuen uns über Ihr Interesse an Kultur und laden Sie ein, uns zu unterstützen – damit Kultur nicht nur in Ballungsräumen, sondern auch in der Fläche ihren Platz behält!

 

35 Jahre Kulturkreis Glashütten e.V.

35 Jahre Kulturkreis Glashütten e.V.

Dies war ein Grund dafür, an die vielen Jahre der historischen und archäologischen Glasforschung zu erinnern. Mit dem Historie Arbeitskreis unter der Leitung von  Frau Ingrid Berg hatte der Verein zu einem „Glastag“ eingeladen, der im Bürgerhaus Glashütten mit viel Informationsmaterial einen Überblick über ca. 20 Jahre Glasforschung gab.

Reich bestückte Informationstafeln wiesen auf vier archäologische Ausgrabungen an drei spätmittelalterlichen Glashüttenstandorten hin und gaben an Hand von Karten- und Fotomaterial Auskunft über andere Standorte des Glashandwerks in den Wäldern der Region um den im Jahre 1685 gegründeten Ort Glashütten.

An Büchertischen konnte man sich informieren über die vielen wissenschaftlichen Nachbereitungen, meist aus der Feder des damals mit den archäologischen Forschungen beauftragten Dr. Peter Steppuhn (1956 – 2018). Den meisten Zuspruch bei den zahlreichen Besuchern fanden die Tische mit ausgebreitetem Fundmaterial, das einen guten Überblick gab über die Kunstfertigkeit, mit der die Glasmacher sich seit den Jahren um 1420 bis 1700 den reichen Waldbestand der Taunusregion nutzbar gemacht haben.

Hingewiesen wurde auch auf ein Internationales Glassymposium im Collegium Glashütten, auf die Einrichtung von Vitrinen im Bürgerhaus, im Schloßborner Heimatmuseum, den auf der Strecke des Limeserlebnispfades konservierten Standort der Glashütte „An der Emsbachschlucht“ und vor allem auf die Dauerausstellung im Freilichtmuseum Hessenpark, die durch den Einbau einer Glasofennachbildung besonders informativ ist.

Ein Highlight des Glastages war ein Videofilm, seiner Zeit gedreht von dem damaligen Mitarbeiter der Verwaltung, Herrn Dieter Niegemann, der sehr gut den Ablauf der drei archäologischen Grabungen, an der sich eine große Gruppe von Ehrenamtlichen verdient gemacht haben, aufzeigen konnte.

Der  Vortrag von Frau Ingrid Berg, die in Wort, Bild und Ton weitere Ergänzungen zum Thema Glasforschung im Taunus vermitteln konnte, war mit ca. 60 Personen gut besucht, und es ergaben sich  viele weiterführende Gespräche, zumal auch etliche Fachwissenschaftler nach Glashütten gekommen waren.

Noch ist das Kapitel der Taunusglashütten nicht beendet; besonders das rot opake Glas aus der Hütte „Unterhalb Dornsweg“ ist von Interesse der Chemiker und Analytiker. Gerade im Oktober wurde eine Dissertation dazu an der Universität Jena abgeschlossen, und in der amerikanischen Universität Alfred (NY) wird der rote Werkstoff von Kunststudenten untersucht und verwendet.

Der Referentin war es auch ein Anliegen, den vielen Helfern und ehrenamtlich Tätigen, von denen etliche bereits verstorben sind, zu danken für das Engagement und die ausgesprochen gute Zusammenarbeit, die zu den genannten Ergebnissen geführt haben.

Eine schöne, im wahrsten Wortsinn sehenswerte Bereicherung des Glastages war die Ausstellung von Glasskulpturen und durchleuchteten Glasbildern von Sigrid Schauer (Kelkheim), die sich sowohl als freischaffende Künstlerin einen Namen gemacht hat, als auch am Gymnasium St. Angela in Königstein unterrichtet.

Nachfolgend einige Fotos von der Veranstaltung.

Nächste Veranstaltung

 

Samstag 23.11.2019, 20 Uhr
Bürgerhaus Glashütten
Two4piano – 4 Hände am Klavier
Alexey Pudinov und Katerina Moskaleva

Tagesausflug nach Speyer und Bruchsal am 12.5.2020

Liebe Mitglieder, liebe Freunde des Kulturkreises Glashütten,

 

wie Sie schon per E-Mail oder durch das Amtsblatt erfahren haben, plant der Kulturkreis Glashütten e.V. einen Tagesausflug nach Speyer und Bruchsal am 12. Mai 2020. Dieses Datum scheint noch so weit in der Zukunft zu liegen, jedoch ist es für die Planung sowie Buchung von Bus, Museums- und Schlossführung notwendig, sich schnell zu entscheiden:

 

Im Historischen Museum der Pfalz Speyer wird die Ausstellung "Medicus - die Macht des Wissens" gezeigt, die wir am Vormittag besuchen wollen. Es wird in zwei Gruppen geführt, die Führungen dauern ca. 60 Minuten. Danach besteht  die Möglichkeit, einen Brunch im Museumscafé einzunehmen, der Sie kulinarisch vom Okzident bis in den Orient führen wird - vom Thema her  passend zur Ausstellung. Wir hoffen, dass wir die Teilnahme an diesem Brunch aus Platzgründen für alle anbieten können (auf eigene Kosten, Festpreis € 12 ohne Getränke),  ansonsten gibt es in unmittelbarer Nähe zum Museum genügend Einkehrmöglichkeiten bzw. lockt der Dom oder in der Judengasse das Mittelalterliche Judenbad (Mikwe).

 

Eine kurze Weiterfahrt  bringt uns nach Bruchsal, wo wir eine Führung im Barockschloss, der ältesten fürstbischöflichen Residenz am Oberrhein, unter dem Titel "Eine Hofdame auf Reisen" erleben dürfen. Besonders beeindrucken im Schloss Bruchsal das repräsentative, von Balthasar Neumann gestaltete Treppenhaus, die prunkvollen Festsäle sowie wunderschöne Deckenfresken. Auch hier wird in zwei Gruppen geführt, die Führungen dauern ca. 1,5 Stunden.

 

Wahrscheinlich bleibt danach keine Zeit mehr, in Eigeninitiative noch Weiteres zu unternehmen, wir werden am späten Nachmittag die Rückfahrt nach Glashütten antreten und auf einen Tag voller neuer Eindrücke zurückschauen können.

 

Die Kosten für die Teilnahme an diesem Tagesausflug belaufen sich auf € 40 p.P. für Mitglieder des Kulturkreises Glashütten bzw.  € 50 p.P. für Nichtmitglieder. Das setzt eine Teilnehmerzahl von mindestens 40 Personen voraus.

 

Die Abfahrt in Glashütten ist für 8 Uhr geplant, die Rückkehr für ca. 20 Uhr.

 

Wir freuen uns über Ihr reges Interesse und Ihre Anmeldung mit beiliegender herunterladbarer pdf, per Mail an info@kulturkreis-glashuetten.de oder per Telefon 06174-62972.

Anmeldung und Informationen
KKG_Ausflug_Speyer_Bruchsal_20200512.pdf
PDF-Dokument [466.1 KB]

Diese Seite verwendet Cookies

Nächste Veranstaltungen

Samstag 23.11.2019, 20 Uhr
Bürgerhaus Glashütten
Two4piano – 4 Hände am Klavier
Alexey Pudinov und Katerina Moskaleva

 

Kulturkreis Glashütten e.V.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kulturkreis Glashütten e.V.